English
Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie

Biodiversitätsexploratorien-InsectScale-Effekte von Landschaftskontext und Landnutzungsintensität auf Biodiversität und multitrophische Interaktionen zwischen Pflanzen, Bestäubern, Herbivoren und ihren natürlichen Feinden

Ingolf Steffan-Dewenter, Juliane Steckel, Michaela Bellach

Förderer: DFG Schwerpunktprogramm
Laufzeit: 2008 – 2011

Teilprojekt:
Das Teilprojekt InsectScale beinhaltet die Untersuchung der Auswirkungen von Landschaftsstruktur und lokaler Habitatqualität auf stängelnistende Bienen und Wespen und ihre Gegenspieler. Bislang ist weitgehend unbekannt, wie sich die Landnutzungsintensität und lokale Bewirtschaftung auf die trophischen Interaktionen zwischen Organismen auswirkt. Dies soll mit dem Modellsystem der stängelnistenden Bienen und Wespen und ihren Gegenspielern, die mit Nisthilfen erfasst werden, untersucht werden. Aus den Daten können wichtige Erkenntnisse zum Einfluss der Landschaftskomplexität auf Ökosystemfunktionen, wie Bestäubung oder Schädlingsbekämpfung gewonnen werden.

Untersuchungsregionen: Schwäbische Alb, Hainich, Biospherenreservat Schorfheide-Chorin

Habitate: Unterschiedlich intensiv genutztes Grünland

Artengruppen: Stängelnistenden Bienen und Wespen und ihre Gegenspieler

Methoden: Freilanduntersuchungen, Landschaftsstrukturanalysen

Weitere Informationen:  www.biodiversity-exploratories.de/

Kontakt

Lehrstuhl für Zoologie III (Tierökologie)
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-84350
Fax: +49 931 31-84352
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. B1 Hubland Nord, Geb. 32 Julius-von-Sachs-Platz 2 Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B3 Campus Medizin